Stille Berührungen - Silent Touch

 

Stille Berührungen kommen in vielen Massagen vor und werden dann wieder durch bewegte Berührungen unterbrochen.

 

Bei "Stillen Berührungen" als Mehtode, werden die Hände für einige Minuten auf dem Körper still aufgelegt. Sie liegen nur da ohne etwas zu tun und wandern danach zu den nächsten Berührungsstellen. 

 

Dabei kann eine intensive Körperwahrnehmung und eine tiefe Entspannung stattfinden.

 

Die stillen Berührungen können gut mit Elementen aus der Thai Yoga Massage kombiniert werden.

 

"Die Wirkung der stillen Berührung ist in Worten und ohne konkrete Selbsterfahrung kaum zu beschreiben. Sie ermöglicht Heilung und Linderung durch fühlendes pures Berühren und führt zu Schmerzlösung, Entspannung, zu sich Kommen und Lösen von körperlichen und seelisch/emotionalenen Blockaden. Als Grundlage und innere Haltung eröffnet die stille Berührung jedem therapeutischen Handeln eine neue Dimension. [...] Die stille Berührung ist eine sanfte, nichtmanipulative, fühlende -echte- Berührung mit den Händen. Sie ist eine tiefgehende und zugleich kraftvolle Heilbehandlung. Das Ziel dabei ist, wertfreies Bewusstmachen (bewusst Sein) dessen, was ist, um einen Raum zu öffnen, der konkrete Veränderung (–> Regulation/Heilung) ermöglicht. [...]"

Quelle: silent • touch® (Im Dezember 2018 habe ich am Grundkurs teilgenommen.)


Für Massagen im bekleideten Zutand bringe bitte bequeme Kleidung (Leggins/Jogginghose, T-Shirt/Sweathirt o.ä. mit)


für alle Massagen gilt:

 

Bitte verzichte auf Parfüm, Haarspray, Schminke und intensiv riechende Deos. Danke!

 

Bitte beachte:

  • Absagen müssen mindestens 24 Stunden vor dem Termin bei mir aufs Handy eingehen (oder du erreichst mich anderweitig), ansonsten kann der Termin in Rechnung gestellt werden.
  • Die Massagen können eine heilsame Wirkung auf das körperliche, geistige und psychische Befinden haben. Sie stellen jedoch keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen dar und bieten keinen Ersatz für diese. Gegebenenfalls sollte der Rat eines entsprechenden Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten zuvor hinzugezogen werden.
  • Massagen in der Schwangerschaft können sich positiv auf Mutter und Kind auswirken. Im Einzelfall sollte jedoch vorher immer eine Rücksprache mit der Hebamme oder dem behandelndem Arzt stattfinden.
  • Eine Massage beinhaltet eine klare Rollenverteilung, in der der zu massierende in der absolut passiven Rolle ist. Ich biete KEINE sexuellen Dienstleistungen an.